Projekt 1999 / 2000

Landwirtschaftliche Grund- und Fachinformationen
elektronisch zusammengestellt, strukturiert und multimedial aufbereitet

Dieses Projekt entsteht im Kooperationsverbund

des Beruflichen Schulzentrums Wurzen (Sachsen),
der Staatlichen Berufsschule Neumarkt (Bayern), und
dem Berufsbildungszentrum Saalkreis, Merbitz (Sachsen-Anhalt
)

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft

 

Projektziele:

Das Berufliche Schulzentrum Wurzen wird bei diesem Projekt den Bereich der Tierhaltung sowie den Bereich Laboruntersuchungen ausarbeiten. Hierfür wollen wir Unterrichts-materialien in multimedialer Form zusammenstellen, die es dem Land- bzw. Tierwirt ermöglichen, bereits in der Ausbildung mittels Computertechnik fachspezifische Probleme zu erkennen und zu lösen.

Insbesondere werden zu den Themanbereichen

            • Tierkrankheiten und Parasiten
            • Stalleinrichtungen
            • Euterformen und Euterfehler
            • Melkanlagen
            • Tierbeurteilung, Bewertungssysteme und
            • Laboruntersuchungen zu Wasser und Zucker

vielfältige Unterrichtsmaterialien, wie Stoffsammlungen, Arbeitsblätter, virtuelle Anschauungsmaterialien und Dokumentationen sowie Lernhilfen, als Ergänzung zu bestehenden Lernmedien entstehen.

Erste Erfahrungen auf diesem Gebiet konnten wir mit unserem SAN-geförderten Einstiegsprojekt zur Nutzung des DAINET in der Agrarwirtschaftlichen Ausbildung und des Projektes "Wasseruntersuchungen in Oberflächengewässern" am Beispiel der Mulde sammeln. Dieses Projekt läuft seit über 2 Jahren und soll in das neue Projekt unter ökologischem Aspekt im Bereich Laboruntersuchungen eingearbeitet werden.

Wasser1.jpg (10365 Byte)

Die in den sächsischen Lehrplänen festgeschriebenen Unterrichtsziele zur Informationsbeschaffung bzw. zur Nutzung des PC's als Lern- und Arbeitsmittel eines Land- bzw. Tierwirtes bilden die Grundlage unserer Projektarbeit.

Durch den Kooperationesverbund wollen wir die Möglichkeit einer länderübergreifenden Projektarbeit für die Realisierung dieser Lehrplanziele nutzen.

Auf diese Weise soll bewirkt werden, dass im Unterricht, die aufgrund bisher fehlender fachlich und didaktisch aufbereiteter Informationsangebote, die neuen Medien konkret einsetzbar werden.

 

Integration und Verbreitung:

Die gewonnenen Ergebnisse und Konzepte für den agrarwirtschaftlichen Unterricht sollen über das Internet (eigene Homepage, klassische Informationsanbieter AID, DAINET, INFOFARM u.a.) und CD-ROM auch anderen Schulen zur Verfügung gestellt werden.

 

Erfahrungen und Nutzen für den Unterricht:

Ausgehend von unseren zweijährigen Erfahrungen mit dem Projekt zur Wasseruntersuchung und der Möglichkeit aktuelle agrarwirtschaftliche Informationen aus dem DAINET oder der INFOFARM in den Unterrichtsprozess einzubeziehen, wird es uns möglich sein, einen abwechslungsreichen und handlungsorientierten Unterricht durchzuführen.

Neben dem Kennenlernen und Nutzen der Internet-Dienste wird im Unterricht durch die Schüler erkannt, dass die zentral zusammengestellten Informationen für den Agrarbereich (AID, DAINET, INFOFARM u.a.) sinnvoll und, da sie aktuell sind, für den Praktiker sehr wertvoll sind.

So kann mit Tierwirten nach verschiedenen Rinder- und Schweinerassen oder mit Landwirten nach Bodenbearbeitungsgeräten und -techniken recherchiert werden.

Auch der Einsatz der Rationsberechnung oder einfach das Abrufen aktueller Wetter- und Pflanzenschutzdaten wird bei den Schülern zu einer höheren Leistungsbereitschaft und Aktivität im Unterricht beitragen.

Motiviert durch diese Recherchen, werden selbst für eigene Publikationen Ideen und Vorstellungen entwickelt (Unterrichtsprojekt Euterformen und Euterfehler).

Damit soll künftig nicht nur im Rahmen des DV-Unterrichtes sondern auch des Fachunterrichtes die Möglichkeit der aktuellen Informationsbeschaffung genutzt werden.

Mit der Nutzung des Internet/Intranet steht somit den Schülern und auch Lehrerkollegen ein Werkzeug für einen interessantere und motivierendere Unterrichtsgestaltung zur Verfügung.

 

Sponsoren:

Eine solche länderübergreifende Projektarbeit erfordert zusätzliche Sponsoren, um unsere ehrgeizigen Ziele zu realisieren.

Jeder, der unser Projekt unterstützen möchte, kann sich über die Kontaktadressen mit uns in Verbindung setzen und damit zum Gelingen des Projektes beitragen.

Das Firmenlogo der Sponsoren werden wir auf den Internetseiten unseres Projektes bzw. bei InfoSchul plazieren.

 

Kontaktmöglichkeiten:

03425 / 90 92 1-0

03425 / 90 92 1-19

http://www.bsz-wurzen.de

postmaster@bsz-wurzen.de

 

 

disk Download des Flyers

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur

Landwirtschaftliche Informationen
Landw.
Info's
Tier
Tier
Pflanze + Wetter
Pflanze + Wetter
wpe44.jpg (1185 Byte)
Firmen u.
Technik
Umweltseiten
Umwelt +
Energie
landwirtschaftliches Unterrichtsmaterial für Berufsschüler und Landwirte
Bildung
InfoFARM durchsuchen

freie Texteingabe

Neues und Updates
Neue Links
Internet Tools
Internet
Tools
Wirtschaft, Soziales, Presse
Wirtschaft,
Soziales
Rechenprogramme
Rechen-
programme
nahr.jpg (3426 Byte)
Nahrungs-
mittel
Gästebuch InfoFarm
Gästebuch

© Walter Janka, Projektleiter BS Neumarkt